Daniel Osorio erhält Kulturpreis für Musik

(Beitrag des Regionalverbandes Saarbrücken)

Der Komponist Daniel Osorio hat am Mittwochabend den Kulturpreis für Musik 2015 in Form einer Urkunde aus den Händen des Regionalverbandsdirektors Peter Gillo erhalten. Der mit 2.000 Euro dotierte Preis des Regionalverbandes wurde im Rahmen eines Dialoges mit dem Preisträger im Schlosskeller des Saarbrücker Schlosses übergeben. Dabei wurden dem interessierten Publikum zugleich auch Werke des chilenischen Komponisten, der seit 2005 in Saarbrücken lebt und arbeitet, vorgestellt.

Pachi-RG

María Paz Santibáñez (Kulturattaché der Botschaft von Chile in Paris), Daniel Osorio (Komponist), Peter Gillo (Direktor des Regionalverbandes Saarbrücken) und Roland Helm (Moderator beim SR)

 

Daniel Osorio hat an der Hochschule für Musik Saar Komposition und Elektroakustische Musik studiert. In seinen Kompositionen verbindet er südamerikanische Elemente mit zeitgenössischer mitteleuropäischer Musik. Wie Regionalverbandsdirektor Peter Gillo während der Preisverleihung sagte, liefert Daniel Osorio auch einen großen Beitrag zur nachhaltigen regionalen Entwicklung: „Osorios künstlerisches Wirken hat Bezüge zu aktuellen Themen und Problemstellungen in der Region Saarbrücken. Durch seine engagierte Arbeit unterstützt er künstlerische und gesellschaftliche Prozesse in unserer Region.“

Die Jury bezeichnet Daniel Osorio als einen ausgewiesenen Könner mit sehr hohem musikalischem Niveau in seinem digitalisierten Klang. Seine herausragende musikalische  Qualität ist nichtdem koventionellen Bereich zuzuordnen, sondern zeigt sein über den Konzertsaal hinausgehendes Potenzial. Daniel Osorio hat sich als Einwanderer intensiv mit dem Kulturraum Saarbrücken und seinen Bewohnern auseinandergesetzt. Mit seinen Projekten greift er aktuelle Themen unserer Gesellschaft, wie zum Beispiel Migration, Integration und Auseinandersetzungen mit Kulturen, auf. Daniel Osorio engangiert sich in sozialen und integrativen Projekten, stellt damit den lokalen Bezug seiner Arbeit her und schafft Begegnungen im öffentlichen Raum. In seiner sozial uns soziologisch orientierten Projektarbeit zeigt er Musik als Weg zur Integration auf. Neben seinem Engagement für Integration kommt er mit seinen Projekten auch einem bildungspolitischen Anliegen nach, indem er mit Kindern und jungen Erwachsenen arbeitet. Ingesamt betrachtet, liefert Daniel Osorio einen großen Beitrag zur nachhaltigen regionalen Entwicklung. Sein künstlerisches Wirken hat Bezüge zu aktuellen Themen und Problemstellungen in der Region Saarbrücken und damit ermutig er den Dialog zwischen Musik und Regionalentwicklung. Durch seine künstlerische Arbeit liefert er in unserer Region ein überzeugendes Beispiel, wie engagierte Künstlerinnen und Künstler gesellschaftsrelevante Prozesse aktiv unterstützen können.

KP_RV

Daniel Osorio und Roland Helm (SR1) im Gespräch

 

Auch die Jury unter Vorsitz des Ehrenamtlichen Beigeordneten Karlheinz Wiesen betont in ihrem Votum neben dem besonderen musikalischen Können den Aspekt des sozialen Engagements: Daniel Osorio habe sich als Einwanderer intensiv mit dem Kulturraum Saarbrücken und seinen Bewohnern auseinandergesetzt. Er engagiere sich in sozialen, integrativen und bildungspolitischen Projekten, wie „eviMus – Saarbrücker Tage für elektroakustische und visuelle Musik“, oder der Musikwerkstatt in der Wärmestube. Damit stelle er den lokalen Bezug seiner Arbeit her und schaffe Begegnungen im öffentlichen Raum. Mit seinen Projekten greife er aktuelle Themen unserer Gesellschaft, wie zum Beispiel Migration, Integration und Auseinandersetzung mit Kulturen, auf. In seiner sozial und soziologisch orientierten Projektarbeit zeige er Musik als Weg zur Integration auf.

Der stellvertretende Fraktionssprecher der Grünen im Regionalverband, Patrick Ginsbach, der auch der Jury des Kulturpreises angehörte, sagt über die von der Jury getroffene Wahl des Preisträgers: „Daniel Osorio ist nicht nur ein hervorragender Komponist, dem mit seinen Werken ein hörenswerter Brückenschlag zwischen seiner alten und neuen Heimat gelingt. Seine ehrenamtliche Arbeit mit Obdachlosen und Kindern schafft zudem einen wichtigen integrativen Beitrag. Wir gratulieren Herrn Osorio ganz herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg auf seinem musikalischen Weg.“

KP_RV1

„F_Funk“ für Moxeño und Elektronik

 

 

 

 

EINLADUNG-KULTURPREIS_2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s