Musik von Osorio in der Sendung „Sequenza“ (LU)

Neue Musik aus Lateinamerika

25. Abr 2016 – 13:30

 

Inspirationen Neuer Musik
Gedichte von Paul Celan oder Friedrich Hölderlin, Theaterstücke von Heiner Müller oder Samuel Beckett, Romane von James Joyce, Gemälde von Robert Rauschenberg oder Marc Rothko, Naturgeräusche und Vogelstimmen, Himmelserscheinungen, historische Ereignisse, Musik älterer Komponisten von Bach bis Schumann, Musik fremder Länder oder auch ganz persönliche Ereignisse oder Grenzerfahrungen – die Inspirationsquellen für die Komponisten unserer Zeit sind ganz vielfältig. Maria Gutierrez geht in ihrer neuen Reihe diesen “Auslösern“ und Quellen von größeren oder kleineren Werken des 20. Jahrhunderts nach.Lateinamerika
ist musikalisch nicht nur Bossa Nova oder Tango. Zahlreiche Komponisten vor allem aus Argentinien, Chile und Brasilien haben sich avantgardistischer Musik geöffnet.

Lateinamerika hat viele musikalische Strömungen; neben Tango und Bossa Nova hat sich schon früh eine Generation von Komponisten mit avantgardistischer Kompositionstechnik befasst. So Jorge Antunes, der viel mit elektronischer Musik arbeitet. Populäre brasilianische Musik mit neuer Musik verbunden hat Egberto Gismonto. Zur jüngeren Generation zählt  Osvaldo Golijov, den dasKronos Quartet international bekannt machte. Aus Chile stammen der nach Deutschland emigrierte Juan AllendeBlin und der junge Daniel Osorio. Eine Sendung von Maria Gutierrez.

 

daniel-osorio016

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s